fbpx

Giving Back The Gap – Geschlechtsspezifisches Lohngefälle

Frauen werden im Jahr 2086 so viel verdienen wie Männer

„Weltweit verdienen Frauen 77 Prozent von dem, was Männer verdienen. Diese Lücke wird zwar langsam kleiner, aber bei den derzeitigen Trends wird die Lohngleichheit ohne gezielte Maßnahmen nicht vor dem Jahr 2086 erreicht werden.“

Kaum fair, sagen wir. Bis dahin wollen wir nicht warten, also schenken wir Frauen die Differenz als Zeichen.

Quelle: https://data.unwomen.org/features/sdgs-under-review-2019-what-progress-women

Frauen arbeiten praktisch umsonst für 2+ Monate im Jahr

Der Equal Pay Day fällt dieses Jahr auf den 10. März, was bedeutet, dass Frauen mehr als zwei Monate im Jahr praktisch umsonst arbeiten, verglichen mit dem durchschnittlichen Mann. Kaum fair, sagen wir.

Quelle: https://resumeperk.com/blog/problems-of-gender-wage-gap-10-facts

Das geschlechtsspezifische Lohngefälle beginnt in der Kindheit

Wie The Guardian aufdeckte, gibt es sogar einen Unterschied zwischen den Beträgen des Taschengeldes, das Eltern Jungen und Mädchen geben. Jungen bekommen für die gleichen Aufgaben rund 15% mehr als Mädchen. Kaum fair, sagen wir.

Quelle: https://www.theguardian.com/lifeandstyle/2015/nov/10/ten-things-you-should-know-about-the-gender-pay-gap

Diskriminierung gibt es auch bei Online-Stellenanzeigen

Die KI von Google zeigt Anzeigen für die bestbezahlten Jobangebote viel häufiger Männern als Frauen an. Moderne Technologie trägt auch zu einem Lohngefälle zwischen den Geschlechtern bei. Kaum fair, sagen wir.

Quelle: https://www.independent.co.uk/life-style/gadgets-and-tech/news/google-s-algorithm-shows-prestigious-job-ads-men-not-women-10372166.html

Bekomme ein Kind und verdiene noch weniger, es sei denn, du bist ein Mann

Laut The Guardian sinken die Gehälter von berufstätigen Müttern mit jedem Kind um 4 %. Das Einkommen eines Mannes hingegen steigt um 6%, wenn er Vater wird. Kaum fair, sagen wir.

Quelle: https://www.theguardian.com/lifeandstyle/2015/nov/10/ten-things-you-should-know-about-the-gender-pay-gap

Aus all diesen Gründen geben wir den Gap zurück

tuesday coworking Berlin versucht, ein Beispiel für andere Unternehmen zu geben, indem es den Gap zurückgibt. Was das bedeutet? Es bedeutet, dass wir womxn* (konkret: Freiberuflerinnen / Unternehmerinnen / Solopreneure, die sich als Frauen identifizieren) unsere Flex 50, Flex 100 und Fixed Desk Coworking Mitgliedschaften mit einem Rabatt von 19% anbieten. Dies entspricht dem zuletzt 2020 berechneten unbereinigten Gender Pay Gap in Deutschland.

Wenn selbst ein kleines Unternehmen wie unseres es sich leisten kann, ein solches Beispiel zu geben, dann können sicherlich auch größere Unternehmen mit größeren Gewinnen dazu ermutigt werden, sich einen Moment Zeit zu nehmen und darüber nachzudenken, auf welche Weise auch sie zum Abbau des geschlechtsspezifischen Lohngefälles beitragen können.

* Nur die Frauen, die ihre Mitgliedschaft selbst bezahlen, sind teilnahmeberechtigt. Das bedeutet, dass Organisationen oder Unternehmen, die die Mitgliedschaften von tuesday-Coworkerinnen bezahlen, den Rabatt nicht erhalten können. Wir sind der Meinung, dass diese Organisationen oder Unternehmen bereits einen fairen Lohn anbieten sollten.

In Kontakt treten

Du hast eine Frage an uns oder möchtest einen Meetingraum buchen? Schick uns eine Mail, wir antworten schnell!